Logo


St. Cäcilia – Mater Dolorosa

St. Cäcilia · Mater Dolorosa

Seelsorge im Regensburger Osten

Start  >  Pfarreiengemeinschaft  >  Gremien  >  Kirchenverwaltung

Kirchenverwaltung

Da eine Pfarrgemeinde mitten in der Welt lebt, braucht sie einen rechtlichen Vertreter. Dies ist die Kirchenverwaltung, ihr Vorsitzender ist der jeweilige Pfarrer. Vor allem die ordnungsgemäße Verwaltung der finanziellen und rechtlichen Angelegenheiten gehören zu ihren Aufgaben, ebenso trägt sie die Verantwortung für die Gemeindeangestellten (CIC Can. 537). Zur Förderung einer guten Zusammenarbeit zwischen Gesamtpfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung nimmt jeweils ein Vertreter an den Sitzungen des anderen Gremiums teil.

Die Größe der Kirchenverwaltung richtet sich nach der Größe der Gemeinde; in St. Cäcilia gehören ihr sechs gewählte Mitglieder an, in Mater Dolorosa vier. Sitzungen der Kirchenverwaltung sind grundsätzlich nicht öffentlich und ihre Mitglieder unterliegen der Schweigepflicht.

Gewählt werden kann, wer u. a. der römisch-katholischen Kirche angehört, im Gebiet der jeweiligen Pfarrgemeinde seinen Hauptwohnsitz hat, kirchensteuerpflichtig ist und am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet hat. Wahlberechtigt ist, wer der römisch-katholischen Kirche angehört, im Gebiet der Kirchengemeinde seinen Hauptwohnsitz hat und am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet hat.

Kirchenverwaltungen 2013–2018

St. Cäcilia
Pfarrer Thomas Kohlhepp, Pfarradministrator
Siegrid Hagner
Dr. Inga Kirchner
Johann Lachner
Michael Naumann
Alois Siegl
Norbert Werber
Martin Winkler, Kirchenpfleger

Mater Dolorosa
Pfarrer Thomas Kohlhepp, Pfarradministrator
Anton Bauer
Anna Karg
Christian Pritschet, Kirchenpfleger
Agata Schönfeld